Riedberg West Villen, Lechner Group, Frankfurt/Main, Deutschland - FRANKEN\ARCHITEKTEN

Riedberg West Villen

Franken Architekten wurde im Rahmen eines exklusiven Architektenwettbewerbs von der Lechner Group für den Entwurf von zwei Villentypen für die Bebauung von 20 Grundstücken, von 500 m² bis über 700 m², mit zwei unterschiedlichen Typen am Riedberg, Frankfurt jüngstem Stadtteil, beauftragt.
Ein tanzender Charakter zeichnet jeweils die Villen „Rumba“ und „Samba“ aus. Gestaltprägendes Thema aller Entwürfe ist eine polygonale Formensprache, die dem Quartier Westflügel seinen einzigartigen Charakter verleiht. Die dynamische Komposition wird von der Polygonalität der beiden Baukörper mit einem zurückspringenden Erdgeschoss und einem dynamisch auskragenden Obergeschoss geprägt. Das Obergeschoss ist jeweils in hellen Farbtönen gestaltet, seine Leichtigkeit wird durch eingeschnittene Loggien unterstützt. Es kragt über dem Erdgeschoss aus, das durch ausgesuchte und aufeinander abgestimmte Farben und Materialien akzentuiert wird. Das geometrisch wirkende Obergeschoss mit seinem Wechselspiel aus großen Öffnungen und ruhigen, durch kleinere Fenster akzentuierten Fassadenflächen, verbindet Rhythmik mit Präzision. Die Wohnflächen betragen je nach Konzept rund 175 m².

Im Innenraum zieht sich die Dynamik durch flexibel gestaltete Öffnungsmöglichkeiten zwischen den Räumen und Geschossen fort. Die Wohnfläche beträgt je nach Konzept rund 175 m². Der Eingangsbereich ist geprägt durch ein Treppenelement mit einläufiger Treppe, die von einem Luftraum zum Obergeschoss begleitet wird. Die L-förmige Wand, die den Bereich räumlich definiert, ist durch Schiebeelemente zu den Wohnräumen schließbar. Somit entstehen vielfältige Blickbeziehungen zwischen oben und unten, sowie innen und außen. Wohn-, Ess- und Kochbereich öffnen sich zu einer großen Wohnterrasse. Im Obergeschoss werden die Individualräume durch einen galerie-ähnlichen Flur erschlossen.

Kunde Lechner Group
Standort Frankfurt/Main, Deutschland
Projekt-Team Prof. Bernhard Franken, Frank Brammer, Nicole Braun, Magdalena Diehm, Aline Schaefer
Status In Bearbeitung
Dimension 274 m²

Narrative Spaces

parametric

semantic

scenographic

„Szenografie beschränkt sich

nicht auf die Bühne oder die Leinwand, auch nicht auf Events und Messen. Sie ist ein Entwurfsansatz, der in der Narration wurzelt und auch auf Gebäude oder sogar städtebau-
liche Aufgaben angewendet werden kann.“

mehr...

ritual